Dienstag, 5. August 2014

Aus der Versenkung

Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen, zeige ich euch noch, was ich seit März zwischen Praktikum und Prüfungsstress noch so gewerkelt habe. Kaum zu glauben... jetzt sind es nur noch 3 Prüfungen und ich darf mich Ergotherapeutin schimpfen =) (Dieser Blog entstand kurz vor Ausbildungsbeginn)

Dieses Wochenende gönne ich mir dann erstmal einen "Kurzurlaub" in Hildesheim - Mein erstes Mera Luna *hibbel* und danach gibts auch endlich die Outfits vom WGT, da ich die für das Mera Luna noch etwas modifiziert habe^^.

Hier nun die gesammelten Werke:Zuerstmal gibt es einen Wickelwenderock. Als ich dieses Jahr unverhofft auf der Haus/Garten/Freizeit- Messe war, stolperte ich über den Stand von Moshiki.
Ich fand die Röcke sooooo toll und war drauf und dran, mir einen zu kaufen, konnte mich aber nicht entscheiden und hatte im Hinterkopf auch schon eine eigene Idee, wie ich mir so einen Rock selbst nähen könnte. Ein paar Tage später stolperte ich dann auch zufällig über dieses tolle Freebook (und hab mich insgeheim gefreut, dass ich mir kein eigenes Schnittmuster basteln muss) Und weil ichs nicht abwarten konnte, ihn zu tragen, hab ich erstmal auf die Tasche an der Seite verzichtet^^



Zugegeben, er ist noch etwas verbesserungswürdig, weil man immer den unteren Zipfel sieht, aber das werde ich beim Nächsten anders machen^^ Ich trage den Rock oft und gern.

Dann gab es noch zwei Shelly- Shirts von Farbenmix. Ich nähe derzeit sehr viele Oberteile und muss jetzt echt sagen, dass ich dringend eine neue und vor Allem funktionstüchige Overlock brauche. Die Nähte gehen gar nicht, egal, was man tut (auch meine Tante, die Schneidermeisterin ist, hat sich daran die Zähne ausgebissen. )








Jetzt kommen wir schon zu den neueren Sachen. Ich hab neulich die Schnitte von Pattydoo für mich entdeckt. Besonders das Shirt Liv hat es mir angetan. Ich habe mir gleich mehrere Versionen davon heruntergeladen, damit ich wirklich alle Variationen nähen kann^^

Bei dem ersten hab ich den Schnitt nach einer Idee meiner Nachbarin etwas abgeändert. Wenn ihr wollt, kann ich gern noch eine Anleitung dazu schreiben.






Der Pulli ist ebenfalls nach dem Liv-Schnitt genäht. ich habe nur den Rollkragen offen gelassen, mit der Option, ihn mit Kam Snaps zu verschießen (Ja, ich bin jetzt stolze Besitzerin eines Kam Snap Sets- man gönnt sich ja sonst nichts^^)



Weil es so gut gepasst hat, hab ich noch rote Zierknöpfe an die Ärmelbündchen genäht. Ich liebe diesen Pullover und ägere mich gerade ein bisschen darüber, dass es so warm ist^^.
 
Jetzt kommt noch ein Pattydoo-Schnit, nämlich der Rock Romy. Jaaaaa ich weiß, wenn ich etwas nähen kann, dann sind es Röcke. Aber ich wollte schon lange mal einen Schnitt für einen ordentlichen Sattel und den hab ich hiermit und weil das ja alles so schön passt und man den Rest ja nicht für umsonst gekauft und gedruckt haben will, hab ich ihn erstmal in seiner Urform genäht.

Ein Rock mit dieses Stoffen ist schon seit mindestens einem Jahr in Planung gewesen... jetzt ist er auch mal fertig geworden^^

Zum Schluss gibt es meine erste tragbare Hose. Diese ist nach diesem Schnitt entstanden. Der Stoff ist vom Schweden und inzwischen leider ausverkauft *grmml* ich wurde in letzter Zeit sooooo oft gefragt, ob ich nicht noch mehr nähen könnte.... (Mutti bekommt noch zwei davon in anderen Stoffen, aber die sind noch nicht ganz fertig).
 Also falls noch jemand dieses Stöffchen rumfliegen hat und nichts damit anzufangen weiß, immer her damit^^






Soooo und wer es jetzt bis hierher geschafft hat, bekommt eine Schüssel Selbstgemachte vegane Zucchini-Suppe von mir (Das Rezept werde ich euch auch bald geben^^
Und ich mach mich jetzt weiter über meine Bewerbungen her *grmml*







Montag, 7. Juli 2014

What does the fox say???

Ohje hier war es echt sehr still in den letzten Monaten. Das liegt nicht daran, dass ich nichts gemacht hätte, im Gegenteil. Ich bin gerade mitten in meinen Abschlussprüfungen und nutze jede freie Minute als Ausrede, etwas zu werkeln^^. Damit habe ich dann auch ein gutes Gefühl (Belohnungssystem und so^^) aber wenn die Hefter rufen, dann muss der Blog eben hinten anstehen. ^^

Genug gerechtfertigt, da ich von allen anderen Sachen noch Bilder machen muss, (unter Anderem auch von meinen WGT-Klamotten^^) ich von dieser süßen Tasche aber zufällig Bilder habe, will ich sie euch natürlich nicht vorenthalten.
Das Schnittmuster fand ich über Pinterest und bekam sofort einen Anfall von "oh-Gott-ich-weiß-nicht-wofür-ichs-brauche-aber-es-ist-niedlich-und-ich-muss-es-jetzt-nähen"



In meiner Euphorie hab ich gleich danach begonnen, ein Schnittmuster für eine passende Handtasche zu basteln und dann stellte ich natürlich fest: das rote Kunstleder reicht nicht -.- war ja klar....


Und hier noch der Ohrwurm (ich mag solche Musik nicht, aber seit mir das Video jemand geschickt hat, geht es nichtmehr aus meinem Kopf -.-), den ich während des Nähens hatte^^


Samstag, 1. März 2014

Wer ist hier die Mutter der Drachen???

... die Eier ins Feuer tragen kann schließlich Jeder, die Drachen selbst zu erschaffen, das ist die Kunst (für alle, die jetzt denken, dass ich total am Rad drehe, ich mache gerade einen meiner Lieblings-Charaktere bei Game of Thrones doof^^)

Aber ich bin nunmal sooooo stolz auf meine drei Drachis <3
Wie ich ja schon erwähnt hatte, durfte ich mich in meinem Arbeitstherapie-Praktikum, was gestern leider zu Ende ging, kreativ austoben. Das heißt töpfern bis zum abwinken^^  und ich bin echt gut geworden. An der Töpferscheibe muss ich aber noch üben^^.

Das hier ist dabei rausgekommen:


Alle Drei können sogar Feuer "niesen" sie sind innen komplett hohl und man kann Dochte durch die Nasenlöcher fädeln. In den Bauch füllt man dann Petroleum und dann müsste es eigentlich brennen. Leider hab ich gerade kein Petroleum da, deswegen konnte ich es noch nicht austesten.

Ich finde, der kleine dunkle Drache (das war auch der Erste) ist am schönsten geworden. Das liegt wohl daran, dass ich bei ihm den etwas dunkleren Terracotta-Ton verwendet habe, der nach dem Brennen rot aussieht. Die anderen Beiden sind mit weißem Ton geformt, deswegen ist die Glasur leider auch so hell geworden. Außerdem hab ich die Zähne vergessen -.- aber ich versuche sie mit Fimo nachzubasteln






Jeder der Drachen hat im Rücken so einen "Stöpsel", damit man ihn mit Petroleum füllen kann. Den Dunklen behalte ich, den Großen bekommen meine Eltern und den anderen Kleinen bekommt eine liebe Freundin von mir als Belohnung, wenn sie ihr zweites Kind (mein zweites Patenkind *hibbel* <3)auf die Welt gebacht hat (hat sie sich so gewünscht mit diesem Wortlaut^^)



Und damit das Genähte nicht zu kurz kommt, gibt es hier noch ein kleines Projekt von dieser Woche.
Schon im Novemder hat sich eine Freundin aus meiner Klasse eine Hippie-Tasche gewünscht. Da ich nicht nach Auftrag arbeiten kann, sondern nach Lust und Laune bleibt leider auch immer viel liegen. Letzte Woche hatte ich dann aber doch mal Lust, so eine Tasche zu nähen, Schnittmuster entworfen (ich plane, eventuell noch so eine Tasche für meine Mama zum Geburtstag zu nähen, da kann ich auch eine Anleitung schreiben) und drauf los genäht. Im Nachhinein hab ich gemerkt, dass ich eine Burda-Anleitung neu erfunden habe.... ich habe die Tasche nur ein bissen höher gemacht^^

das ist das Ergebnis:


Die Tasche ist in der Länge verstellbar, weil die Auftraggeberin nur 1,50 m groß ist.
und sie hat für meine Verhältnisse wirklich ordentliches Innenschön^^


Und weil mir die Tasche so gut gefallen hat und der Stoff gerade noch so ausgereicht hat, hab ich mir nochmal genau die Gleiche genäht^^

Stoffmarkt in Leipzig

Hallo ihr Lieben!

Gestern war es endlich soweit: der erste Stoffmarkt in Leipzig <3<3<3<3<3
Leider war es nicht der Stoffmarkt Holland, der auch zweimal jährlich nach Dresden kommt, sondern der Deutsch-Holländische Stoff- und Tuchmarkt. Das "leider" muss ich dazu schreiben, weil es auf dem holländischen Stoffmarkt einfach mehr Händler, mehr Kurzwaren, mehr Stencils, Schnitte, Schnittmusterkonstruktionschichi vor Allem mehr Coupons gibt. Außerdem hab ich das Gefühl, dass die Preise dort auch etwas günstiger sind.
Trotzdem haben MissPerlmutt, Papilia und ich ordentlich zugeschlagen, man gönnt sich ja sonst nichts xD
Positiv an diesem anderen, kleineren Markt war allerdings, dass man 1. Alles in Ruhe begutachten konnte, weil einfach keine Menschenmassen da waren (auf dem Holländischen Stoffmarkt bekomm ich immer Aggressionen und wünsche mir oft ein Schwert um einfach mal drei Schritte voran zu kommen ^^) und es gab  2. Schmuckbastelkram <3. Klar, den gibts bei ebay viel günstiger, aber es ist schöner, alles mal in den Händen zu halten und zu begutachten. Außerdem muss ich auf dem Markt keine Packung mit 183679383985 Stück kaufen, obwohl ich nur eins brauche^^. Aber genug gelabert, hier meine Ausbeute:



Und wie immer nach dem Stoffmarkt stehe ich vor demselben Dilemma: Jetzt hab ich ganz viel neuen schönen Stoff, aber keinen Plan, was ich nähen soll.... *sftz*

Mittwoch, 5. Februar 2014

... mehr als nur ein Auto

Denn du warst mein erstes Auto und hast mich  Jahre lang immer begleitet. Ich hab viel mit dir erlebt, war auf 5 WGT´s mit dir. Bin mit dir allein, ohne Führerschein und Fahrzeugpapiere nach Rügen gefahren und habs erst gemerkt, als ich nach ner Woche wieder zu Hause war^^.
Mit dir haben Pat und ich unsere ersten Urlaube in der sächsischen Schweiz, auf Rügen und in den Alpen verbracht.
Ich hab mit dir mein erstes Fahrverbot kassiert (das Foto wird mir immer bleiben^^).
Du hast einem kleinen Kind viel Freude bereitet, weil der Auspuff halb abgefallen war und beim Fahren Funken geschlagen hat.
Ich ahbe mit dir meinen ersten holländischen Stoffmarkt besucht und musste auf halber Strecke umkehren, weil ich meine Tasche in der Einfahrt stehen gelassen habe -.- .
Ich bin letzen Sommer ganz allein mit dir nach Ferropolis zu den Toten Hosen gefahren, ich stand in der ersten Reihe- für mich ein gewaltiger Abend. Und wie oft musstest du dir anhören, wie ich bei lauter Musik einfach lautstark mitsang, weil ich das einfach gern mache, beim Autofahren^^
Ich war mit dir auf Partys, Festivals und sonstwo. Du dientest mir als Schuhschrank, Umkleidekabine, Kurzzeitschlafplatz, Wartezimmer, Fortbewegungsmitten u.v.m.
Du sahst echt manchmal sehr chaotisch aus, das tut mir leid, aber so bin ich, das neue Auto wird es nicht besser haben.
Man er kannte mich immer, wenn ich mit dir unterwegs war. Der kleine Rote mit dem Drachen auf der Heckscheibe. Du warst das erste Auto in meinem Freundeskreis und du warst kult in meinem Freundeskreis.
Wir hatten viele Höhen und Tiefen, ich hab dich immer wieder aufgepäppelt und dann am Montag, als ich dich in die Wrkstatt zum TÜV fuhr, ahnte ich nicht, dass dies unsere letze Fahrt sein würde, dass ich dich nie wieder sehen würde, weil du am nächste Wochenende, wenn ich wiederkommen würde schon in Zahlung gegeben sein würdest....

Vielleicht passt das nicht in diesen Blog, aber Luzi "der Schrecken der Straße", war mein erstes Auto und es hängen viele Emotionen daran. Und weil ich keine Möglichkeit hatte, sie noch einmal zu sehen, mich sozusagen zu "verabschieden" muss ich diesen Text einfach schreiben. Es mag lächerlich sein, aber es zeigt sich beim Schreiben des Textes schon die ein oder andere Träne. Und auch wenn einige sagen: "Hab dich nicht so, es ist doch nur ein Auto!" so war es doch MEIN Auto und zwar das erste und eine Begleiterin, die lange bei mir war. Luzi ist nun 14,5 Jahre alt und sie durfte kaputt sein. Ich muss ja schließlich auch viel fahren. Und auch wenn ich wusste, dass es nichtmehr lange dauert, bis es kommt, dass wir uns trennen müssen, fällt es mir gerade sehr schwer.

Ich weiß, vielleicht klingt es für euch so, als wäre ein Familienmitglied gestorben, das wäre natürlich viel schlimmer und das könnte ich auch nicht in einem Blogeintrag verarbeiten (ich würde im Blog gar nicht darüber schreiben, das fänd ich geschmacklos). Vielleicht können aber ein paar von euch nachvollziehen, dass ich gerade ein bisschen betrübt bin (wäre bei meiner Nähma wahrscheinlich dasselbe, nur das ein "Nachruf" zu ihr hier besser reinpassen würde^^).

Für die einen war es eben "nur ein Auto" oder "ein 14jähriger Haufen Blech" aber für mich ist und bleibt Luzi mein erstes Auto.
Machs gut, mein "Schrecken der Straße" <3



 (danke für euer Verständnis für diesen einen Emo-Post^^)

Samstag, 1. Februar 2014

Gesammelte Werke der letzten Zeit

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr habt Weihnachten, Silvester und den ersten Monat des neuen Jahres gut überstanden. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich vergessen habe, die Weihnachtsgeschenke zu fotographieren *schäm*.
Dafür gibt es jetzt aber die geballt Ladung Gewerkeltes der letzten Zeit.

Vorab möchte ich mich aber nochmal bei der lieben batgirl bedanken. Denn ich habe das Gewinnspiel zum 3. Advent auf ihrem Blog gewonnen und darf nun dieses wundervolle Schmuckset mein Eigen nennen <3


Ich hab es auch schon ausgeführt und es wird auf jeden Fall eines meiner diesjährigen WGT-Outfits verschönern. Vielen lieben Dank nochmal =)



Nun zu den Sachen, die ich gemacht habe^^ und das sind nicht Wenige.

Als Erstes hatte ich euch noch ein Bild von dem Kleid versprochen, das ich auf der Hochzeit von Papilia und Balin getragen habe. Leider ist es ein wenig zu groß für meine Kopflose.



Es ist aus rotem und schwarzem Polysatin entstanden und das Obertein ist komplett mit Bügeleinlage verstärkt, da es sonst in alle Richtungen Falten geworfen hätte (hätt ich mal lieber den Taft für 2€ mehr gekauft *grmml*) trotzdem wurde ich gefragt, wo ichs her hab^^
Entstanden ist das Kleid nach dieser Anleitung    und wird auch nicht das Letzte sein =)

Als nächstes hätten wir zwei Shellys.
Nein- nicht erschrecken. Ich meine natürlich nicht die kleine Schwester von Barbie^^ Sondern den wunderbaren Schnitt von Farbenmix.Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich euch die Erste bereits seit einem halben Jahr vorenthalten habe.

eigentlich sind die Bündchen hellrot, so gefällt es mir aber doch irgendwie besser.


Ich denke, dass ich an die graue noch ein Bündchen basteln muss. Eigentlich sollte sie ja langärmlig und mit Schalkragen werden, aber ich hatte zu wenig Stoff - das kommt davon, wenn man auf dem Stoffmarkt immer nur Coupons kauft^^

Dann hätten wir noch ein Keyhole-Shirt nach meiner eigenen Kreation   Das ist übrigens das Schirt, weswegen ich die Anleitung überhaupt geschrieben habe bzw. warum ich mir überhaut Gedanken darüber gemacht habe, wie man so etwas näht. Denn ich hab vor ca. einem Jahr dieses tolle Shirt entdeckt. 44,90€ waren mir aber definitiv zu teuer. Deswegen hab ich mir das Ganze für nur ca. 5€ selbst zusammengeschneidert.




Jetzt hätten wir noch einen genähten Loop. Ich hab in der Stadt jemanden mit so einem Loop gesehen und hab mir gedacht: "Den will ich auch!" also schnell nach Hause, eine Rest Fleece und einen Rest Pünktchenstoff und nach kurzer Zeit hatte ich auch einen xD







Nun zum gestrickten Teil meines Posts (seit ich stricken kann, kann ich die Nadeln einfach nichtmehr weglegen^^), denn ich bin noch lange nicht am Ende.

Ein Loop aus grauer dicker Wolle im Patentmuster. 






Zwei Mützen. Die eine ist im Patentmuster, die schwarz-weiße Mütze ist im Wurmmuster gestrickt








Wenn man keine Nadeln mehr hat, die Groß genug sind, nimmt man einfach die Arme zum Stricken. So ist dieser kuschlige Loop entstanden.


Ich hab ihn auf dem Bild etwas heruntergezogen, damit ihr sehen könnt, wie groß die Maschen sind. 
Hier gibt es noch ein Anleitungvideo:







Jetzt kommt eine Kategorie, die ich hier noch nie gezeigt habe: Ton
Das hat den Grund, dass ich in meiner Ausbildung zwar mit Ton arbeite, jedoch keinen Gefallen daran gefunden habe, weil man nach der 3038174893759234sten Daumenschale einfach den Kanal voll hat, weil man sich nicht kreativ betätigen kann und die Leherin sich, wenn überhaupt, die Techniken auch nur angelesen hat.
In meinem jetzigen Fachpraktikum ist das anders. Hier sitze ich den ganzen Tag in einer richtigen Keramik-Werkstatt, bekomme täglich neue Sachen gezeigt und kann mich kreativ austoben, wie ich lustig bin und was soll ich sagen? Ich hab mal wieder eine neues, kostenintensives Hobby.... (nein, ich werde mir jetzt keinen Tonofen usw. zulegen, es gibt ja in Leipzig genug offene Werkstätten^^)
Hier mal meine Eule (die Glasur ist etwas missglückt, ich werd mit Acrylfarbe noch etwas nachpinseln) und mein Schaf^^ - vom Schaf ist mein Anleiter so begeistert, dass ich eine Anleitung schreiben und ein Musterschaf für die Werkstatt bauen muss XD. (Die Anleitung könnte ich bloggen, wenn jemand möchte, aber ich glaube kaum, dass hier irgendwer groß mit Ton arbeitet???)


Derzeit ist noch etwas ganz Tolles im Tonofen, vielleicht kann ich es nächste Woche schon herzeigen. Meine Facebook-Freunde wissen, was ich meine xD






So Leute, Ihr habt es fast geschafft^^


Zum Schluss noch eine kleine Steampunk-Blumenhaarspange, die ich letzte Woche für eine Ausgeh-Outfit gewerkelt habe (passend zu batgitls Schmuckset, welches ich ebenfalls getragen habe^^)

Die Kette habe ich vom meinem Liebsten zu Weihnachten bekommen. Ich finde sie sooooo tollig, dass ich sie euch jetzt einfach mit zeigen musste^^
Die Game of Thrones- Gucker und -Leser unter euch wissen, was es ist.
Für Alle, die damit gar nichts anfangen können: es ist ein Schattenwolf, das Symbol meines Lieblings-Hauses bei Game of Thrones.







Wer es bis hierher geschafft hat, bekommt einen virtuellen Keks von mir =)

Ich hoffe die Sachen gefallen und dass ich in nächster Zeit mehr Motivation zum bloggen finde^^ (Es kamen schon Beschwerden, von Lesern, die ich persönlich kenne und die bei mir im Haus wohnen *hüstel*)

Die ersten Sachen fürs WGT sind schließlich schon in Arbeit^^.