Samstag, 6. Juni 2015

WGT 2015

Machen wir uns nichts vor.... ich werde einfach nicht fotogener und von den Outfits wird es auch keine Blder geben, die mir mehr zusagen. Deswegen gibts hier die WGT-Outfits 2015 (und ´14)

Freitag

Der Rock ist nach der üblichen Gruftikitsch-Reifüberrock-Anleitung entstanden. Nur diesmal in zweilagig. Das Korsettbild ist auch wieder selbstemacht.








Sonntag

Warum nicht Samstag? Na weil das Meisterwerk zum Schluss kommt ^^ Am Sonntag waren wir als Gruppe im Candyskull/La Catrina- wie auch immer- Stil unterwegs. Den Überrock habe ich schon für das WGT 2013 genäht. Neu ist hier eigentlich nur der Haarreif, der mich ca. 10 Mintuen harte Arbeit gekostet hat. Als Gruppe haben wir so ca. 4 Stunden mit dem Schminken verbracht. 






Montag

Den ganzen Tag wurde ich als "Frau Captain Jack Sparrow" betitelt^^ Den wunderschönen Dreispietz habe ich mir auf dem letzten WGT gekauft und dazu brauchte ich auch unbedingt ein Piraten-Outfit. Der Mantel ist nach diesem Schnitt entstanden. Die Ärmel sind mmit Druckknöpfen angebracht, falls es mir doch mal zu warm wird. Glücklicherweise hat das Wetter aber an diesem WGT-Montag super gepasst. Der Rock ist aus dem Second-Hand-Shop. Ich habe nur einige D-Ringe angenäht, damit ich ihn hochraffen kann. 



Samstag- das Beste kommt zum Schluss


Ich habe mir schon letztes Jahr ein Outfit genäht, was an dem verrückten Hutmacher angelehnt ist. Nur in Steampunk. 
Und als Schneiderin.
Und in weiblich :D 

Wegen der Vollständigkeit gibt es hier noch ein paar Bilder aus dem letzten Jahr, auch wenn da noch kein stabilisierendes Pokissen unter der "Stoffetzentornüre" ist. 



Bei Gelegenheit muss ich mal noch ein Paar Detailbilder von den Accsessoires machen, die kommen auf den Bildern leider überhaupt nicht rüber.




Donnerstag, 26. März 2015

Die wundervolle Welt des Bärlauch

Wenn es in Leipzig etwas im Überfluss gibt, dann ist es Bärlauch. Ehrlichgesagt, habe ich mich mit dem Zeug noch nie auseinandergesetzt, bevor ich hierher gekommen bin. Inzwischen wünsche ich mir aber, dass die Bärlauchsaison viiiiiieeeel länger geht.

Ich mag das Zeug so sehr, dass ich dafür sogar an einem Blogevent teilnehme (würde ich ja auch öfters und bei anderen Sachen machen, wenn ichs nicht immer vertrödeln würde -.-)



http://gourmandisesvegetariennes.blogspot.de/2015/03/barlauchzeit-blogevent.html



Und weil ichs mal wieder übertreiben musste, gibts auch gleich 3 Bärlauchrezepte von mir. 

Ja, ich bin endlich wieder in Besitz einer Kamera^^
Da hätten wir:  Bärlauchsalz, Bärlauchpesto und Bärlauchfrischkäse

Bevor ich mit den Rezepten loslege, beschreibe ich kurz die allgemeine Verarbeitung:

Der Bärauch wird gewaschen und getrocknet bzw. trocken geschleudert. Außerdem ist es wichtig, die Stiele abzuschneiden, da das Endprodukt sonst sehr nach Gras schmeckt (wenn ihr Gras mögt, könnt ihr sie natürlich auch dran lassen^^)


Bärlauchsalz

Ich braucht: 
  • 500 g Meersalz (es dürfte sicher auch normales Kochsalz gehen, ich mag es aber etwas gröber zum würzen^^)
  • 50-70g Bärlauch je nachdem, wie stark der Bärlauchgeschmack sein soll
Dann den Bärlauch zerkleinern. Das könnt ihr mit dem Wiegemesser machen (ach wie gern ich doch eins hätte....) oder, wie ich, mit dem Pürierstab. Vielleicht habt ihr ja auch eine andere Methode mit der Küchenmaschine oder so.
Wenn der Bärlauch zerkleinert ist, wird er mit dem Salz vermischt und dünn auf ein-zwei Backbleche ausgelegt. Jetzt stellt ihr die Bleche an einen warmen, trockenen Ort. Wie lange, kann ich nicht genau sagen, ich hab mein Salz in der Speisekammer vergessen und 2 Wochen stehen lassen xD.
Am besten schaut ihr immer wieder nach, und wendet es ab und zu.
Danach könnt ihr es in Gläser füllen und das ganze Jahr über Bärlauchbutter oder andere Sachen essen =).


Bärlauchpesto

Ihr braucht:

  • ca. 200-250g Bärlauch 
  • 200g Kerne (in Pesto kommen ja eigentlich Pinienkerne, die sind mir aber zu teuer und ich finde, das Sonnenblumenkerne genauso gut funktionieren)
  • mindestens 200ml Öl (dazu später mehr)
  • 100g Parmesan 
  • 1TL Salz
  • etwas Pfeffer
Den Bärlauch und das Öl in ein hohes Gefäß geben und pürieren. Nach und nach alle anderen Zutaten dazu geben und weiter pürieren. Wenn ihr das Pesto noch mit Pfeffer abgeschmekt habt, kommt das Pesto in ein Glas. Ich habe es dort nochmal mit einem Essstäbchen umgerührt und noch etwas Öl dazu gegeben, bis es leicht bedeckt war. Ich hoffe, dass es so haltbarer ist.


 Bärlauchfrischkäse

Ihr braucht:
  • 200g Frischkäse
  • 4-5 Bärlauchblätter
  • Salz und Pfeffer
Frischkäse und Bärlauch in ein hohes Gefäß geben, pürieren, abschmecken, fertig =)
Dauert keine 2 Minuten und ist super lecker.

Ich würde mich sehr über Feedback zu den Rezepten freuen. Vielleicht habt ihr ja auch noch eine tolle Idee, was ich mit Bärlauch noch so anfangen kann.


Samstag, 31. Januar 2015

To Do Liste Januar 2015/ Februar 2015

Sooo, da heute der 31. Januar ist, ist es Zeit, nochmal Bilanz zu ziehen, wie es mit der To-Do Liste aussieht.

Im Vergleich zu letzter Woche, kann ich noch den Punkt "aussortierte Klamotten bei Kleiderkorb hochladen" streichen.
  •   Nähzimmer ausmisten, ordnen, aufräumen
  • Alles, was in der Küche in Tüten rumfliegt, in Gläder packen
  • Bananenmüsli selber machen hier hier gibts das Rezept dazu
  • Schnittmuster orden
  • Aussortierte Klamotten fotographieren 
  • Aussortierte Klamotten bei Kleiderkrob hochladen 
  • Meine Unterlagen und Dokumente ordnen und einheften
  • Segel für das Modell-Schiff meines Onkels nähen

Es sind 2 Punkte übrig geblieben. Um den Papierkram habe ich mich offen gesagt herumgedrückt, aber ich habe mir fest vorgenommen, ihn dieses Wochenende noch in Angriff zu nehmen.

Die Segel habe ich nicht genäht, weil mein Onkel gesagt hat, dass es noch Zeit hat und weil ich mich diese Woche mit nem blöden Schnupfen rumgeärgert habe und die Nachmittage mit einem Tee auf der Couch und mehreren Staffeln The Big Bang Theory einfach angenehmer sind, als im kalten Nähzimmer zu hocken ( Der Heizkörper funktioniert nicht und der Heizlüfter braucht immer ewig und Tee und Couch sind mit Schnupfen wirklich schöner :D )

 Mit der Bilanz bin ich eigentlich ganz zufrieden, trotzdem ärgere ich mich, dass ich nicht Alles geschafft hab. Deswegen müssen die beiden Punkte nachrücken.

To Do- Liste Februar 2015

  • Meine Unterlagen und  Dokumente ordnen
  • Segel für das Modell-Schiff meines Onkels nähen
  • anfangen, das Geburtstagsgeschenk für meinen Bruder vorzubereiten (Deadline 2. April- noch viel zeit, aber ne Menge Arbeit)
  • Nähzimmer aufräumen (das steht bei mir jetzt in jedem Monat drin, weil ich doch zu Messieverhalten neige)
  • Meine Aloeveras umtopfen 
möglicherweise kommen noch Dinge hinzu, aber das ist ja optional.
 Hoffentlich kann ich die Posts bald wieder mit Fotos machen, ich halte schon fleißig Ausschau nach einer neuen Kamera.


Ein schönes Restwochenende!

Sonntag, 25. Januar 2015

To Do Liste

Ich habe mir dieses Jahr für jeden Monat eine To Do-Liste in meinen Kalender (den ich euch auch noch mit Anleitung zeigen will, was aber gerade nicht geht, weil die Kamera in Gras gebissen hat -.-) geschrieben. Ich möchte damit erreichen, nichtmehr Alles vor mir herzuschieben bzw. dies nichtmehr so im großen Rahmen zu tun.
im Januar habe ich das bisher ganz gut geschafft.
Es gibt folgende Regeln dafür:

1. Es kann immer etwas dazu kommen
2. Es dürfen maximal 2 Dinge in  den Folgemonat verschoben werden
3. Ausfälle wegen schlechtem Wetter, Krankheit oder Ähnlichem (Faktoren, für die ich nichts kann) sind
    ok

Ich habe beschlossen, die Listen hier monatlich im Blog zu veröffentlichen, um mir selbst einen kleinen Tritt zu verpassen. Wer mitmachen möchte, kann das gern tun =)

To Do Liste Januar 2015

  •   Nähzimmer ausmisten, ordnen, aufräumen
  • Alles, was in der Küche in Tüten rumfliegt, in Gläder packen
  • Bananenmüsli selber machen hier hier gibts das Rezept dazu
  • Schnittmuster orden
  • Aussortierte Klamotten fotographieren 
  • Aussortierte Klamotten bei Kleiderkrob hochladen (derzeit in Arbeit)
  • Meine Unterlagen und Dokumente ordnen und einheften (määäähhhhh Papierkram -.-)
  • Segel für das Modell-Schiff (die Black Pearl <3) meines Onkels nähen
Ihr seht also, dass der größte Teil geschafft ist. Nächste Woche schau ich dann, ob ich Alles geschafft habe und erstelle die Liste für Februar.

Habt eine schöne Woche =)

Mittwoch, 7. Januar 2015

Weihnachtsgeschenke 2014

Hallo ihr Lieben!

Ich hab mir dieses Jahr wirklich vorgenommen, Einiges zu ändern (jaaaaa das nehm ich mir jedes Jahr vor, aber dieses Jahr bin ich irgendwie motivierter als sonst^^)

Damit der Blog nicht wieder einschläft, gibt es hier gleich mal noch ein paar Bilder von den Weihnachtsgeschenken, die ich dieses Jahr gewerkelt habe.

Die drei Leseknochen für meine Omas und Opas hab ich leider vergessen zu fotographieren, aber jeder weiß ja, wie Leseknochen aussehen^^

Als erstes eine Sorgenfessereule. Ich habe mal wieder den Schnitt meiner Kuscheleule rausgekramt und zu einem Kummerschlucker umfunktioniert. Mein Cousinchen hatte da ganz besondere Vorstellungen, wie ihr Kummerschlucker auszusehen hat. Eigentlich hat sie sich die Überraschung damit selbst verdorben, aber das Kind ist jetzt glücklich und das ist die Hauptsache^^ Der Reißverschluss befindet sich unter dem Schnabel [EDIT:] und stellt im übrigen NICHT den Mund der Eule dar. Sie frisst die Zettel durch eine weit oben gelegene Bauchöffnung.







Für mein Patenkind (Hey, ich bin im Mai wieder Patentante geworden^^) gab es einen Fuchskaputzenschal. Dabei habe ich mich grob an dieses Viedeo gehalten:


Natürlich hab ich das entsprechend verkleinert und die Ohren freischnauze gestrickt (Hey, meine Strickkünste sind inzwischen so gut, dass ich feischnauze stricken kann^^)



An ein Foto heranzukommen war gar nicht so einfach, weil das Kind kurz nach meiner Ankunft beschlossen hat einzuschlafen und damit den ganzen Nachmittag weiterzumachen *grmml* Aber meine Freundin hat mir dann noch ein Bild geschickt  =)



Und nun komme wir zum Monsterprojekt in diesem Jahr: eine Patchworkdecke für meine Eltern. Leider habe ich mir dabei nichts, aber auch absolut GER NICHTS gedacht. Meine Eltern haben nämlich im August Silberhochzeit und da wäre so ne Patchworkdecke natürlich viel optimaler gewesen.... naja jetzt muss ich mir wieder was einfallen lassen.

Die Fotos hat mir mein Papa kurz nach Weihnachten geschickt, da ich mal wieder vergessen hatte, Bilder zu machen. Deswegen steht auch das Datum drauf (ich hasse Bilder, wo Zeit und Datum draufstehen...)










Soooo jetzt werde ich mich wieder über mein Nähzimmer her machen. Ich hab gestern schon 2,5 Müllsäcke ausgemistet. Ich strebe 4 an (irgendwie wirds aber trotzdem nicht leerer -.- ) .

Sonntag, 4. Januar 2015

2014

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich an dieser Stelle auch mal wieder.

Ich kann euch mit einiger Verspätung ganz stolz berichten, dass ich mich nun, seit 1. September als WFOT anerkannte Ergotherapeutin schimpfen darf (und dass mit nem Durchschnitt von 1,7 *Streberhighfive*)

Leider war mein Berufseinstieg nicht ganz so toll. In der Praxis, in der ich die ersten 2 Monate gearbeitet habe, lief einiges schief. So ist es nicht verwunderlich, dass innerhalb von 3 Monaten auch 3 Leute (mich eingeschlossen) wieder gekündigt haben. In dieser Zeit hatte ich auch sehr mit Panikattacken und so nem Zeug, was keiner braucht zu kämpfen, dehalb ich habe eigentlich rein gar nichts kreatives gemacht.
Seit November arbeite ich nun in einer früheren Praktikumsstelle und ich bin sehr zufrieden. Mein Eindruck vom Praktikum hat sich weiter bestätigt und alle haben sich gefreut, dass ich wieder da bin =)

Seit November habe ich nun auch wieder gewerkelt. Allerdings-man kennt es von mir- war ich mal wieder sehr fotofaul^^ (momentan ist auch das Ladekabel für die Kamera irgendwie weg -.-)

Ich werde mich aber bemühen, alles noch herzuzeigen.

Eigentlich halte ich ja nicht viel von diesen Jahresrückblicken. Aber der von Goldkind
hat mir dann doch sehr gut gefallen. Deswegen mache ich dieses Jahr mal eine Ausnahme. 

2014 zum ersten Mal getan?

Ich war kurz vor Weihnachten auf meinem Ersten LARP
Ich war das erste Mal auf dem Mera Luna
Ich habe vegane Königsperger Klopse gemacht (Rezept folgt sicher auch irgendwann)

2014 leider gar nicht getan?

Irgendwas eingekocht
Papilia einen Peddigrohr-Crashkurs gegeben *schäm*
Urlaub gehabt (echt ich hatte ab 17. Dezember das erste Mal Urlaub in diesem Jahr -.-)

2014 Wort des Jahres?

weiß nicht, ob das als Wort zählt, aber ich hab es dieses Jahr ziemlich oft gesagt: "GNAAAAAHHHHH"

2014 Getränk des Jahres

Wasser- aus mir ist echt ein Wassertrinker geworden. Der Weg war hart^^

2014 Essen des Jahres

Vegane Hobelz-Würstchen. Ich hab fast vor Glück geheult, als ich die zum ersten Mal gegessen hab^^  

2014 Buch(reihe) des Jahres

Das Lied von Eis und Feuer <3

2014 Serie des Jahres

Vikings

2014 Kosmetik des Jahres

Natron- Ich benutze es inzwischen als Deo, Peeling und Badezusatz und ich bin begeistert^^
Produkte von TreacleMoon - Riechen supertoll, sind vegan und ohne Tierversuche und meine zickige Haut hat auch nichts dagegen =)

2014 Accessoire des Jahres

Meine Scheren-Halskette, die ich eigentlich immer trage.

2014 Erkenntis des Jahres?

Trau dich, einen gutbezahlten Job aufzugeben, wenn er dich unglücklich macht.  Oder Allgemein gehalten: Der Sprung ins kalte Wasser kann kleine Wunder bewirken ;)

2014 Beste Idee?

Die Erkenntnis des Jahres umzusetzen^^

2014 Dümmste Idee

Keinen letzten Blick auf mein altes Auto geworfen zu haben, weil ich dachte, dass ich sie eine Woche später wiedersehen würde =(

2014 in einem Wort
 anstrengend

Dienstag, 5. August 2014

Aus der Versenkung

Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen, zeige ich euch noch, was ich seit März zwischen Praktikum und Prüfungsstress noch so gewerkelt habe. Kaum zu glauben... jetzt sind es nur noch 3 Prüfungen und ich darf mich Ergotherapeutin schimpfen =) (Dieser Blog entstand kurz vor Ausbildungsbeginn)

Dieses Wochenende gönne ich mir dann erstmal einen "Kurzurlaub" in Hildesheim - Mein erstes Mera Luna *hibbel* und danach gibts auch endlich die Outfits vom WGT, da ich die für das Mera Luna noch etwas modifiziert habe^^.

Hier nun die gesammelten Werke:Zuerstmal gibt es einen Wickelwenderock. Als ich dieses Jahr unverhofft auf der Haus/Garten/Freizeit- Messe war, stolperte ich über den Stand von Moshiki.
Ich fand die Röcke sooooo toll und war drauf und dran, mir einen zu kaufen, konnte mich aber nicht entscheiden und hatte im Hinterkopf auch schon eine eigene Idee, wie ich mir so einen Rock selbst nähen könnte. Ein paar Tage später stolperte ich dann auch zufällig über dieses tolle Freebook (und hab mich insgeheim gefreut, dass ich mir kein eigenes Schnittmuster basteln muss) Und weil ichs nicht abwarten konnte, ihn zu tragen, hab ich erstmal auf die Tasche an der Seite verzichtet^^



Zugegeben, er ist noch etwas verbesserungswürdig, weil man immer den unteren Zipfel sieht, aber das werde ich beim Nächsten anders machen^^ Ich trage den Rock oft und gern.

Dann gab es noch zwei Shelly- Shirts von Farbenmix. Ich nähe derzeit sehr viele Oberteile und muss jetzt echt sagen, dass ich dringend eine neue und vor Allem funktionstüchige Overlock brauche. Die Nähte gehen gar nicht, egal, was man tut (auch meine Tante, die Schneidermeisterin ist, hat sich daran die Zähne ausgebissen. )








Jetzt kommen wir schon zu den neueren Sachen. Ich hab neulich die Schnitte von Pattydoo für mich entdeckt. Besonders das Shirt Liv hat es mir angetan. Ich habe mir gleich mehrere Versionen davon heruntergeladen, damit ich wirklich alle Variationen nähen kann^^

Bei dem ersten hab ich den Schnitt nach einer Idee meiner Nachbarin etwas abgeändert. Wenn ihr wollt, kann ich gern noch eine Anleitung dazu schreiben.






Der Pulli ist ebenfalls nach dem Liv-Schnitt genäht. ich habe nur den Rollkragen offen gelassen, mit der Option, ihn mit Kam Snaps zu verschießen (Ja, ich bin jetzt stolze Besitzerin eines Kam Snap Sets- man gönnt sich ja sonst nichts^^)



Weil es so gut gepasst hat, hab ich noch rote Zierknöpfe an die Ärmelbündchen genäht. Ich liebe diesen Pullover und ägere mich gerade ein bisschen darüber, dass es so warm ist^^.
 
Jetzt kommt noch ein Pattydoo-Schnit, nämlich der Rock Romy. Jaaaaa ich weiß, wenn ich etwas nähen kann, dann sind es Röcke. Aber ich wollte schon lange mal einen Schnitt für einen ordentlichen Sattel und den hab ich hiermit und weil das ja alles so schön passt und man den Rest ja nicht für umsonst gekauft und gedruckt haben will, hab ich ihn erstmal in seiner Urform genäht.

Ein Rock mit dieses Stoffen ist schon seit mindestens einem Jahr in Planung gewesen... jetzt ist er auch mal fertig geworden^^

Zum Schluss gibt es meine erste tragbare Hose. Diese ist nach diesem Schnitt entstanden. Der Stoff ist vom Schweden und inzwischen leider ausverkauft *grmml* ich wurde in letzter Zeit sooooo oft gefragt, ob ich nicht noch mehr nähen könnte.... (Mutti bekommt noch zwei davon in anderen Stoffen, aber die sind noch nicht ganz fertig).
 Also falls noch jemand dieses Stöffchen rumfliegen hat und nichts damit anzufangen weiß, immer her damit^^






Soooo und wer es jetzt bis hierher geschafft hat, bekommt eine Schüssel Selbstgemachte vegane Zucchini-Suppe von mir (Das Rezept werde ich euch auch bald geben^^
Und ich mach mich jetzt weiter über meine Bewerbungen her *grmml*







Montag, 7. Juli 2014

What does the fox say???

Ohje hier war es echt sehr still in den letzten Monaten. Das liegt nicht daran, dass ich nichts gemacht hätte, im Gegenteil. Ich bin gerade mitten in meinen Abschlussprüfungen und nutze jede freie Minute als Ausrede, etwas zu werkeln^^. Damit habe ich dann auch ein gutes Gefühl (Belohnungssystem und so^^) aber wenn die Hefter rufen, dann muss der Blog eben hinten anstehen. ^^

Genug gerechtfertigt, da ich von allen anderen Sachen noch Bilder machen muss, (unter Anderem auch von meinen WGT-Klamotten^^) ich von dieser süßen Tasche aber zufällig Bilder habe, will ich sie euch natürlich nicht vorenthalten.
Das Schnittmuster fand ich über Pinterest und bekam sofort einen Anfall von "oh-Gott-ich-weiß-nicht-wofür-ichs-brauche-aber-es-ist-niedlich-und-ich-muss-es-jetzt-nähen"



In meiner Euphorie hab ich gleich danach begonnen, ein Schnittmuster für eine passende Handtasche zu basteln und dann stellte ich natürlich fest: das rote Kunstleder reicht nicht -.- war ja klar....


Und hier noch der Ohrwurm (ich mag solche Musik nicht, aber seit mir das Video jemand geschickt hat, geht es nichtmehr aus meinem Kopf -.-), den ich während des Nähens hatte^^


Samstag, 1. März 2014

Wer ist hier die Mutter der Drachen???

... die Eier ins Feuer tragen kann schließlich Jeder, die Drachen selbst zu erschaffen, das ist die Kunst (für alle, die jetzt denken, dass ich total am Rad drehe, ich mache gerade einen meiner Lieblings-Charaktere bei Game of Thrones doof^^)

Aber ich bin nunmal sooooo stolz auf meine drei Drachis <3
Wie ich ja schon erwähnt hatte, durfte ich mich in meinem Arbeitstherapie-Praktikum, was gestern leider zu Ende ging, kreativ austoben. Das heißt töpfern bis zum abwinken^^  und ich bin echt gut geworden. An der Töpferscheibe muss ich aber noch üben^^.

Das hier ist dabei rausgekommen:


Alle Drei können sogar Feuer "niesen" sie sind innen komplett hohl und man kann Dochte durch die Nasenlöcher fädeln. In den Bauch füllt man dann Petroleum und dann müsste es eigentlich brennen. Leider hab ich gerade kein Petroleum da, deswegen konnte ich es noch nicht austesten.

Ich finde, der kleine dunkle Drache (das war auch der Erste) ist am schönsten geworden. Das liegt wohl daran, dass ich bei ihm den etwas dunkleren Terracotta-Ton verwendet habe, der nach dem Brennen rot aussieht. Die anderen Beiden sind mit weißem Ton geformt, deswegen ist die Glasur leider auch so hell geworden. Außerdem hab ich die Zähne vergessen -.- aber ich versuche sie mit Fimo nachzubasteln






Jeder der Drachen hat im Rücken so einen "Stöpsel", damit man ihn mit Petroleum füllen kann. Den Dunklen behalte ich, den Großen bekommen meine Eltern und den anderen Kleinen bekommt eine liebe Freundin von mir als Belohnung, wenn sie ihr zweites Kind (mein zweites Patenkind *hibbel* <3)auf die Welt gebacht hat (hat sie sich so gewünscht mit diesem Wortlaut^^)



Und damit das Genähte nicht zu kurz kommt, gibt es hier noch ein kleines Projekt von dieser Woche.
Schon im Novemder hat sich eine Freundin aus meiner Klasse eine Hippie-Tasche gewünscht. Da ich nicht nach Auftrag arbeiten kann, sondern nach Lust und Laune bleibt leider auch immer viel liegen. Letzte Woche hatte ich dann aber doch mal Lust, so eine Tasche zu nähen, Schnittmuster entworfen (ich plane, eventuell noch so eine Tasche für meine Mama zum Geburtstag zu nähen, da kann ich auch eine Anleitung schreiben) und drauf los genäht. Im Nachhinein hab ich gemerkt, dass ich eine Burda-Anleitung neu erfunden habe.... ich habe die Tasche nur ein bissen höher gemacht^^

das ist das Ergebnis:


Die Tasche ist in der Länge verstellbar, weil die Auftraggeberin nur 1,50 m groß ist.
und sie hat für meine Verhältnisse wirklich ordentliches Innenschön^^


Und weil mir die Tasche so gut gefallen hat und der Stoff gerade noch so ausgereicht hat, hab ich mir nochmal genau die Gleiche genäht^^

Stoffmarkt in Leipzig

Hallo ihr Lieben!

Gestern war es endlich soweit: der erste Stoffmarkt in Leipzig <3<3<3<3<3
Leider war es nicht der Stoffmarkt Holland, der auch zweimal jährlich nach Dresden kommt, sondern der Deutsch-Holländische Stoff- und Tuchmarkt. Das "leider" muss ich dazu schreiben, weil es auf dem holländischen Stoffmarkt einfach mehr Händler, mehr Kurzwaren, mehr Stencils, Schnitte, Schnittmusterkonstruktionschichi vor Allem mehr Coupons gibt. Außerdem hab ich das Gefühl, dass die Preise dort auch etwas günstiger sind.
Trotzdem haben MissPerlmutt, Papilia und ich ordentlich zugeschlagen, man gönnt sich ja sonst nichts xD
Positiv an diesem anderen, kleineren Markt war allerdings, dass man 1. Alles in Ruhe begutachten konnte, weil einfach keine Menschenmassen da waren (auf dem Holländischen Stoffmarkt bekomm ich immer Aggressionen und wünsche mir oft ein Schwert um einfach mal drei Schritte voran zu kommen ^^) und es gab  2. Schmuckbastelkram <3. Klar, den gibts bei ebay viel günstiger, aber es ist schöner, alles mal in den Händen zu halten und zu begutachten. Außerdem muss ich auf dem Markt keine Packung mit 183679383985 Stück kaufen, obwohl ich nur eins brauche^^. Aber genug gelabert, hier meine Ausbeute:



Und wie immer nach dem Stoffmarkt stehe ich vor demselben Dilemma: Jetzt hab ich ganz viel neuen schönen Stoff, aber keinen Plan, was ich nähen soll.... *sftz*