Sonntag, 15. Dezember 2013

Und es wird weiter gestrickt....

War ich vor einem Monat noch zu doof zum Stricken, kann ich jetzt nichtmaher damit aufhören- diese blöde Sucht^^.

Deshalb gibts hier zwei neue Werke (Ich hab außerdem noch 2 Loops im Patentmuster und ein Paar Stulpen glatt rechts gestrickt, aber da kann sich sicher jeder denken, wie die aussehen^^)

Hier präsentiere ich euch das Geburtstagsgeschenk für meine Schwieger-Oma. Die tolle Anleitung dafür ist von Mia, der ich an dieser Stelle nochmal danken möchte, dass sie mir die paar Unklarheiten nochmal erklärt hat xD





Eigentlich ist die Mütze schwarz, ich musste sie aber mit Blitz fotographieren, damit man das Muster sieht. Eine zweite für mich selbst, ist schon auf den Nadeln und wird, denke ich, sätestens morgen fertig sein =).


Und jetzt präsentiere ich voller Stolz, die beiden Stücke, wegen denen ich mit dem Stricken angefangen habe. Meine Eulenstulpen aus der aktuellen Mollie Makes.


Anders als in der Anleitung, habe ich auf Augen verzichtet, da die Eulen mit Augen bei mir irgendwie psychopathisch aussahen xD aber ich liebe sie auch ohne Augen <3

Gewinnspiel

Die liebe batgirl   macht auf ihrem Bolg gerade wieder ein super-tolliges Gewinnspiel zum 2. Advent (leider hab ichs die letzen beiden Wochen irgendwie verpeilt mitzumachen =( )

Dieses mal gibt es ein wundervolles Schmuck/Accessoire- Set zu gewinnen und es würde auch noch super zu meinem geplanten WGT-Outfit passen (dazu aber mehr, wenn es soweit ist^^)




Ich habe in meinem Leben noch nie was gewonnen, deswegen hoffe ich, dass ich dieses eine mal Glück habe ^^

Samstag, 30. November 2013

Weltbeste Weihnachtsplätzchen a´la Oma

Hallo ihr Lieben

Ich bin ja eigentlich nicht so der Weinachtsplätzchen-Typ. Ich esse nur ganz wenige Sorten, weil überall irgendwas drin ist, was ich in Plätzchen nicht mag (Marmelade zum Beispiel)

Meine Lieblingsplätzchen sind die Schwarz-Weiß-Plätzchen von meiner Oma. Ich hab auch noch nie vergleichbare gegessen und deshalb will ich sie euch nicht vorenthalten. Ich konnte die ja immer backen lassen, als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, da meine Oma direkt nebenan wohnt. Letztes Jahr hat meine Oma den Teig für mich vorbereitet, weil der etwas "störrisch" ist^^. Dieses Jahr hab ich mich selbst daran gemacht und da es gut funktioniert hat, gibt es hier das Rezept zum nachmachen =).

Ihr braucht:

  • 1 Kg Mehl
  • 250 g Puderzucker 
  • 700 g Butter (ich hab die vegan-Variante mit Alsan gemacht, sie sollte aber hart sein, wenn sie gekühlt ist, also nix Streichzartes^^)
  • 250 g Kakao
  • etwas Zucker (Da ich nur Rohrzucker verwende, hab ich den genommen, ihr könnt auch normalen nehmen)
Es entstehen 2 Teige, da der Kakao im schwarzen Teig das Mehl, was zu wenig ist, wieder ausgleicht, kommt in den weißen Teig etwas mehr Mehl, also nicht wundern ;)

Weißer Teig:

600g Mehl mit 125g Puderzucker und 350g Butter zu einem Mürbeteig verkneten (ich hab die Butter in Stücke geschnitten, so geht es einfacher)

Die Restlichen 400g Mehl, 125g Puderzucker und 350g Butter mit dem Kakao ebenfalls zu einem Mürbeteig verkneten.

Ich muss euch vorwarnen: der Teig fordert wahnsinnig viel Kraft^^ nehmt am besten beide Hände. Bei mir ging das Kneten relativ schnell, aber meine Oma sagt, dass es manchmal auch sehr lange dauert und viele, die das Rezept ausprobiert haben, dabei aufgegeben haben^^ also nicht die Nerven verlieren und kneten, kneten, kneten...^^



Wenn ihr das geschafft habt, dürft ihr den Teig erstmal für 1-2 Tage mit Ignoranz strafen, indem ihr ihn in den Kühlschrank oder in eine kühle Speisekammer stellt.

Dann werden die Rollen gemacht.
Dazu schneidet ihr ein Stück von beiden Teigen ab(der Teig wird so hart sein, dass nur schneiden funktioniert^^), rollt diese mit dem Nudelholz aus (ca. 0,5-1cm dick) und legt beide Teigflächen übereinander.
Jetzt schneidet Ihr davon ca. 5 cm dicke Streifen ab.
Nun nehmt ihr die einzelnen Streifen und macht daraus eine Rolle. Es kann passieren, dass die Rolle an manchen Stellen bröckelt, aber dann drückt ihr das einfach wieder fest. Wenn die Rollen fertig sind, streut ihr auf dem Tisch Zucker aus und wälzt die Rolle einmal darin.



Die Rollen dürft ihr jetzt wieder einen Tag im Kühlschrank deponieren.

Dann heizt ihr den Backofen auf ca. 200 °C Umluft vor und legt mehrere Bleche mit Backpapier aus.
Ihr könnt jetzt die Rollen in Scheibchen schneiden (ca. 5mm dick), auf ein Backblech legen und 5-15 min (das ist wirklich je nach Ofen unterschidelich) backen.
Bitte wundert euch nicht, wenn die Plätzchen weich bleiben, sie härten nach, wenn man sie aus dem Ofen nimmt. Ihr erkennt, dass sie gut sind, wenn ihr sie auf dem Blech umdreht und die Unterseite begonnen hat, sich leicht bräunlich zu färben.



Dann raus aus dem Ofen, abkühlen lassen und mampfen =)

Ich hab übrigens 5 Bleche aus eineer Portion Teig gemacht^^ das sind ca. 250 Plätzchen =)

Sonntag, 24. November 2013

Oh Wunder

Und sogar gleich zwei Wunder auf einmal =)

Ich habe, glaube ich, noch nicht davon berichtet, aber ich habe irgendwann im März mal angefangen, ein Dreieckstuch zu häkeln. Leider bin ich immer wieder drüber abgestorben, aber jetzt habe ich es endlich fertig =)




Hier sieht man das Muster leider nicht und es müsste auch mal gespannt werden ^^ die lange Kante ist ca 1,50 m lang.

Das Muschelmuster (oder wie ich sage: das Mupfelmuster^^)
Das ganze ist nach dieser Anleitung entstanden:



Außerdem, ihr werdet es kaum glauben, ich glaub es ja selbst nicht =)

*wahnsinn on*Ich kann stricken !!!!!! Ich bin die Gebieterin über die Stricknadeln!!!!!! muhahahahahahahahahahahahahahahaha *wahnsinn off*

Nachdem ich ja jahrelang geglaubt habe, dass ich zu blöd zum Stricken sei, habe ich letzens diese Videos entdeckt:




                                       



                                       

Auch wenn ich die Twilight-Filme total furchtbar finde, sind die Stulpen doch ganz hübsch^^ außerdem hat sie noch keiner mit den Filmen assoziiert, deswegen muss ich es ja auch eigentlich niemandem veraten, aber ich dachte, ihr seit auch an der Anleitung interessiert^^


So, und nun zu meinen Stulpen: *Trommelwirbel*







Ja, richtig. Die hab ich gestrickt, ich ganz alleine, ohne Hilfe und ich mach gerade noch eine Mütze dazu, weil mir das Stricken, jetzt wo ichs kann, unglaublich viel Spaß macht, mehr sogar als häkeln xD

Ich darf auch endlich mal =)

Und zwar produkttesten. Neulich entdeckte ich auf Handmadekultur eine Anzeige. Marabu vergibt Produkttest-Pakete an Blogger in Zusammenarbeit mit Handmadekultur.
Dabei dachte ich mir: "Hey, meld ich mich mal an, ein Versuch ist es wert." Nachdem ich ca. 3 Wochen gewartet hatte, ohne dass ich eine Mail bekam oder ein Paket und ich schon dachte, dass den Leuten mein Blog nicht gefallen hat oder ich für sowas zu wenig Leser habe (67 sind schon mehr, als ich jemals erwartet hätte, danke an euch Alle), Klingelte gestern der Paketdienst.
Und über den Inhalt des pakets habe ich mich wirklich sehr gefreut.





4 Große Dosen Farbe in Glitter, Matt und Metallic


Pinsel, Spachtel, Farbrolle, einen USB Stick und Schablonen-Haftspray (Damit liebäugele ich übrigens schon länger, aber ich fand das immer so teuer)
Und eine Große Stencil- Schablone. Ich überlege, damit ein Bild für den Friseursalon meiner Mama zu machen, die lilane Farbe passt nämlich auch hervorragend dazu =)

Ich bin gespannt darauf, alles zu testen, vielleicht werkele ich sogar das ein oder andere Weihnachtsgeschenk damit =) ich werde euch, wenn es soweit ist, noch einen Erfahrungsbericht geben.

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Ich sollte doch mal wieder....

Denn ich hab lange nichts von mir hören lassen. Mein Praktikum ist zwar nicht sehr stressig, ich bin aber meist nicht vor 17 Uhr zu hause. Dann hab ich meist keine Lust mehr, irgendwas anzufangen. Außerdem siehts im Nähzimmer gerade aus wie Bombe und ich kann mich nicht motivieren das Chaos zu beseitigen ^^

Da ich aber versprochen habe, wiedermal was zu zeigen, präsentiere ich euch heute voller Stolz meine erste Patchworkdecke.
Sie ist das Hochzeitsgeschenk für Papilia und Balin, die sich vor zwei Wochen nach acht Jahren endlich getraut haben^^


Ich hab die Quadrate in mühevoller Kleinstarbeit mit Blaupapier und Textilstift bearbeitet. Alles sind Symbole, die ich mit den beiden in Verbindug bringe und natürlich die Namen und das Hochzeitsdatum^^.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mir sowas nicht so schnell nochmal anzutun (ja, das sag ich oft^^). Aber es kamen da schon verschiedene Weihnachtswünsche von Mama, Oma, Brüderchen und der besseren Hälfte^^. Da ich noch keine Idee habe, was ich sonst allen schenken könnte, wirds vielleicht aber daraus hinauslaufen xD (Zitat von Pat: "Selber schuld, wenn du nicht so viel könntest, müsstest du nicht so viel machen!" )

Zu der Hochzeit gab es übrigens auch ein Kleid (also für mich xD). Ich hab aber leider vergessen, mich damit fotographieren zu lassen. Bei Gelegenheit folgt aber wenigstens noch ein Bild an der Kopflosen ;)

Montag, 9. September 2013

Hab ich euch eigentlich schon meine Plattensammlung gezeigt?

Nein, ich glaube nicht. Obwohl ich sie schon im Januar ergattert habe.
Eine Mitschülerin von mir war ganz begeistert von meiner Schallplattentasche.
Daraufhin fiel ihr ein, dass auf dem Dachboden ihrer potentiellen Schwiegereltern noch etliche Platten lagerten, die kurz davor waren, im Müll zu landen.

Ich durfte sie davor retten. Einige musste ich noch an Papa weitergeben, da es teilweise Sachen waren, die er gern hört (er hat es bis heute nich geschafft, sie zu digitaliseren ^^) naja, den rest hat er mir neulich wieder vobei gebracht, damit ich schonmal basteln kann und ich möchte euch die 150 LP´s nicht vorenthalten^^



Ich hatte vorhin die Anwandlung, mal Alle nach Farbe zu sortieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich sie noch nach Stärke sortieren müsste, denn einige eigenen sich z.b. besser als Schüssel statt als Tasche^^

Es ist übrigens sehr tolle (Achtung Ironie) Musik dabei von Karel Gott über Howard Carpendale bis hin zu "Grüße vom Rennsteig" und Ausgewählte Opernchöre :D

Der Knaller ist aber dieses Exemplar, welches in der Sammlung gleich Zweimal vorhanden ist hihi:










PS: Ja ich weiß, ich wollte noch was zeigen, kommt noch ^^


Samstag, 31. August 2013

Stoffjunkie^^

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Sommer. Meiner war ok. Nicht besonders aber auch nicht schlecht^^. Es ist nicht so, dass ich seit dem WGT gar nichts mehr gewerkelt hätte - nein, ich war nur zu faul zum bloggen^^. Ich verspreche aber, dass ich die wenigen Werke hier bald zeigen werde^^.

Erstmal fange ich mit der heutigen Stoffmarkt-Ausbeute an:


Keine Panik, das war ich nicht alleine^^, MissPerlmutt hat sich auch aktiv am Inhalt dieses Kofferraumes beteiligt^^


Darin enthalten sind verschiedene Jerseys:



Ich entdecke langsam immermehr die Vorzüge einer Overlock^^ deshalb gehen jetzt neben Röcken auch T-Shirts in die Massenproduktion xD

Dann gab es noch ein bisschen Baumwolle:






Ich hasse Punkte

 Und ein Bisschen "Rockstoff" (einmal Cord, einmal Köper und einmal Webware)


Ansonsten noch Volumenvlies und ein bissen Kleinkram, der jetzt hier nicht so sehenswert ist^^ 


Bis die Tage (wenn ich Alles zusammengesucht und fotographiert habe^^)

Montag, 27. Mai 2013

Man kann durchaus Mehl verschenken^^

Hallo ihr Lieben,

Die Pfingstferien sind jetzt leider vorbei und in dem ganzen WGT- Wahnsinn hab ich gar nicht richtig gemerkt, dass sie da waren. Ich sollte mir dringend angewöhnen, meine freie Zeit nach der Schule zu nutzen, um nicht immer alles auf die Ferien zu verschieben (denn einfach mal faulenzen muss auch mal sein^^).

Am Freitag hatte die liebe Claudia aus meiner Klasse Geburtstag (die Claudia, der ich schon die Eule zu Weihnachten gewichtelt habe) zwei andere Mädels und ich, hatten die Idee, ihr etwas "vegetarisches" zu schenken.

Da sie auch Veggie ist und ich irgendwann mal diese Video entdeckt habe:


...dachte ich mir: das muss auf ne Schürze (und hätte ich nicht schon eine Punkte-Schürze für die Küche, hätte ich mir auch gleich eine gemacht^^)

J,a sie ist teils noch nass, weil noch etwas Kreide darauf war^^
Dazu gibts noch ein Seitans-Beschwörungs-Pulver (Mehl- Man wäscht es aus und bekommt daraus eine Seitan-Rohmasse, die man Kochen muss)


Jetzt bin ich mal gespannt, was sie dazu sagt xD

Mittwoch, 22. Mai 2013

Da bin ich wieder =)

So, das WGT 2013 ist zuende und meine Outfits will ich euch natürlich nicht vorenthalten ;)

Am Freita ging es zum Victorianischen Picknick in meinem (pseudo)Steampunk-Outfit. Pseudo deswegen, weil ich die Leute einfach bewundere, die sich die verrücktesten Maschinen ausdenken und diese dann auch selbst noch zusammenbasteln. Ich will für nächstes Jahr noch ganz viele kleine Details an das Outfit machen (Idee im Kopf aber weder in Worte fassbar, noch auf Papier zu bringen ^^)
Selbstgemacht sind der Reifüberock (hatte ich bereits vorgestellt), der Überrock (Pseudo- Cul de Paris) Die (Mega)Brosche am Rock, das Korsettbild und der Fascinator.

Freitag morgen bin ich Außerdem mit Stoffstreifen in den Haaren über den zeltplatz gehirscht, sehr zur Freude der Zeltnachbarn^^ aber es hat sich geohnt, die Locken passen um Outfit xD




Das Eulenbild hat mir übrigens die liebe MissPerlmutt bearbeitet (ich kann mit Bildbearbeitungsprograammen nicht umgehen^^). Die großen Holzzahnräder hat sie ebenfalls selbstgelasert xD



Ich weiß, der Fascinator hat mehr Heißkleber als Alles andere, aber das war die letzte Möglichkeit, Alles so zum Halten zu bekommen, wie ich mir das gedacht habe ;)




Am Samsteg habe ich einfach noch einmal den Cul de Paris über einen Schwarzen Stufenrock gezogen, weil das Wetter am Vormittag ja eher nass war -.- deshalb gibt es davon auch keine Bilder. Aber hey, ich bin endlich mal zum Natron&Soda CT gegangen und habe Selene und mela kennen gelernt. Es ist echt toll, sich nach 3 jahren Forum mal im Reallife zu begegnen^^


Am Sonntag hate das berühmt-berüchtigte Emilie- Autumn-Outfit seinen Ausgang. Dises Jahr wurde nichts dran verändert, vielleicht ist es auch langsam an der Zeit, es beiseite zu legen, oder was meint ihr?

im September kommt die gute Emilie ja auch nach Leipzig, ich werde mir mal eine Karte holen und eventuell noch ein Outfit nähen XD


Am Montag war ich als Doppler-Effekt unterwegs. Diesen Namen hat mir Balin verpasst, wegen der Streifen und wegen unserer allgemeinen TBBT-Sucht xD.

Es ist wieder ein Cul de Paris, der sich vorn eigentlich auch noch hochraffen lässt. Da mir das aber nicht wirklich gefällt, trage ich ihn hier über dem Reifrock.

Geschminkt hat mich übrigens die liebe Pixie . Eigentlich mag ich keine Make-Up-Blogs, aber ich finde, sie sollte einen schreiben =)



Ja, ich wollte schon immer einen Fascinator mit Vogel^^ ich find das süß^^.

So, nun werde ich für den Rest der Woche noch ein wenig arbeiten -.-. Am Montag muss ich ein Referat über Schädel-Hirn-Trauma halten, eine Affolter-Therapie durchführen und eine Anatomie-Arbeit schreiben -.-  manchmal glaube ich, die Lehrer hassen unsere Klasse...

Sonntag, 21. April 2013

WGTWGTWGTWGTWGTWGTWGT

Es ist gar nicht mehr so lang hin und da ich dieses Jahr nicht zelte und bequem zu Hause schlafe, kann ich mir so viele Prunkroben nähen, wie ich will *muahahahahahahaha* denn dann muss ich die nicht einzeln vom Auto ins Zelt und zurück schleppen^^

Die erste für dieses Jahr ist heute fast fertig geworden, es fehlen noch ein paar Einzelheiten wie z.B. dass ich den Rock an einer Seite noch etwas hochraffen möchte oder der Kopfputz^^.
Eventuell möchte ich die Ärmel noch kürzen, da das Wetter zu Pfingsten doch immer recht kuschlig ist^^
Alle anderen Outfits sind auch bereits fertig oder noch in Arbeit bzw. fehlen auch noch Einzelheiten. die werde ich bei Gelegenheit auch noch vorstellen ;)

Und jetzt präsentiere ich: mein erstes "Steampunk"- Outfit



Entstanden ist eine Abwandlung des Gruftikitsch- Reifüberrocks von N&S aus Ikea Sophia. Den Stoff und die Bluse habe ich in stundenlanger Prozedur mit 50 Beuteln Schwarztee beige gefärbt (sieht man hier aber leider nicht -.-)
Ich hab mir endlich mal einen Riefrock bei ebay (6€!!!! yeah^^) gegönnt. Das Korsett, was eigentlich eher eine Corsage ist, ist ebenfalls von ebay.
Wie gesagt, es fehlt noch ein bisschen Deko, aber mir gefällts =)

Sonntag, 7. April 2013

Anleitung Keyhole-Shirt

Wie versprochen gibt es hier noch eine Anleitung (nein,  kein Tutorial^^) für das Keyhole-Shirt, welches ich in bereits in 2 Varianten genäht habe:



Einmal in Marineblau , Anker-Stencil und Flügel-Ärmeln



Und einmal mit Punkten (ich liiiiiiiiieeeeebe Pukte^^), roten Bündchen, Schleifchen am Kragen und mit normalen Ärmeln










Vorab noch zur Information: Dies ist nur ein Grundschnitt, für die Ärmel müsstet Ihr euch individuell etwas einfallen lassen, da wirklich sehr viel dazu passt. Weiter unten ist eine Anleitung zur Ärmelkugel verlinkt ;)

Ihr braucht:

  • Ein gut sitzendes T-shirt
  • ca. 1,5-2 m Jersey (querelastisch)
  • Schnittmusterpapier (das, was ihr vorzugsweise nehmt)
  • Lineal
  • Zirkel
  • Bleistift
  • Schneiderkreide
  • Schere (Stoff und Papier)
  • Stecknadeln
  • Jerseyschrägband (kann man auch selber machen, ich weiß nicht, ob und wo es das zu kaufen gibt)
  • Nähmaschine und/oder Overlock (wer hätte das gedacht?^^) 

Als erstes nehm ihr das Schnittmusterpapier und euer T-Shirt. Das T-Shirt faltet ihr in der Mitte, auf das Papier zeichnet ihr eine Linie in die Mitte. Dann legt ihr den Bruch des Shirts an der Linie an und stülpt die Ärmel nach innen. Achtet darauf, dass die Nähte die Außenkante bilden. Dann könnt ihr den Teil vom Rückenteil wegklappen, der im Halsausschnitt ist (im Bild sieht das anschaulicher aus). Denn Rückenteil und Vorderteil sind gleich^^(bis auf das Loch, das ist nur im Rückenteil)


Hier ist das Shirt gefaltet, Halsausschnitt und Ärmel sind noch da. 



Hier sind Halsauschnitt und Ärmel eingeklappt (Ich hoffe, ihr versteht jetzt, was ich meine^^) Denn wir brauchen NUR den Schnitt vom Vorderteil des Shirts. Die Ärmel sind hier eingeklappt. Wenn ihr aber einfache kurze Ärmel haben wollt, könnt Ihr sie auch mit Abzeichen, dann könnt ihr sie gleich mit ausschneiden und ihr spart euch den Ärger mit der Ärmelkugel ;)










Jetzt zeichnet ihr die Konturen ab. Wenn ihr das gemacht habt, klappt ihr euren Schnittmusterbogen in der Mitte zusammen und schneidet alles aus. Dann zeichnet ihr noch einen ca. 10cm großen Kreis in die Mitte ca. 5-6 cm unter dem Halsausschnitt. Den Kreis Schneidet ihr ebenfalls aus und so sieht das Ganze fertig aus:



Das wars auch schon mit dem Schnittmuster, mehr braucht Ihr nicht.

Jetzt geht es ans Ausschneiden. Legt den Jersey doppelt und  achtet darauf, dass er sich in die Breite ziehen lässt. Steckt das Schnittmusster mit den Schecknadeln fest, zeichnet es an und schneidet das Ganze aus. Dann markiert Ihr euch auf einem der beiden Teile noch den Kreis, den ihr ebenfalls ausschneidet.

Ihr habt jetzt also zwei fast identische Teile, eins davon hat ein Loch^^



bevor ihr nun die Teile zusammen näht, fasst ihr das Loch erst einmal mit Schrägband ein, denn das macht sich sonst doof ;) Ihr könnt normales Schrägband nehmen, aber dann ist das alles nichtmehr elastisch, oder ihr macht euch Schrägband aus Jersey. das geht recht einfach ist aber nervig. Hier gibt es eine Anleitung zur Schrägband- Herstelltung, die mit Jersey genauso funktioniert (ich habe meine Streifen auf 5 cm Breite zugeschnitten)

Dann Könnt Ihr beide Teile zusammen nähen. Verwendet dafür bitte einen Elastik-Stich. Achtet außerdem darauf, dass alle Löcher für diverse Extremitäten (Arme und dergleichen^^) offen bleiben.

Jetzt würden (wenn ihr sie nicht schon mit eingebaut habt) die Ärmel an die Reihe ommen. Die übernehme ich allerdings nicht, dafür gibt es bei Natron und Soda DIESE TOLLE ANLEITUNG

Soo, jetzt näht ihr die Ärmel an. Danach könnt Ihr noch den Ausschnitt mit Schrägband einfassen.

Ein Kleines Stück Schrägband- Jersey benötigt Ihr nun noch ( ca. 10 x 8 cm ) Daraus näht Ihr einen Tunnel. Diesen Tunnel legt ihr um Loch und Halsausschnittund Näht Ihn zusammen. Anschließend dreht ihr die Naht nach innen. 


 Hier ist die Linke Seite zu sehen und die Naht ist nach Innen gedreht. wenn ihr mögt, könnt ihr das Ganze jetzt noch mit ein paar Handstichen fixieren, damit nix verrutscht (so hab ich das gemacht)











Jetzt Ist euer Keyhole-Shirt fertig, aber Ihr könnt es noch nach Lust und Laune verziehren oder, wenn ihr ganz fleißig seid, Ärmel und die Unterkante versäubern^^ (Jersey franst ja nicht, also finde ich das überflüssig^^) ;) 

bei Fragen stehe ich gern zu Verfügung :)

Samstag, 30. März 2013

Rehe rocken ^^

Ich glaube, das letzte Mal, als ich soviel gepostet habe, war ich noch in meiner Blogger-Anfangszeit. Als ich gestern Nachmittag das Shirt fertig hatte, MUSSTE ich einfach noch etwas anderes nähen, in den nächsten Ferien ist schließlich WGT und da bleibt nicht viel Zeit^^.
Also habe ich mal in meiner UFO- Kiste (UFO= unfertiges Objekt) rumgekramt und da ist mir dieser Rock in die Hände gefallen, den ich irgendwann vor 2 Jahren oder so, mal angefangen hatte. Mit Schrägband versäubert, 2 Rehe drauf (wer mich schon länger verfolgt, kennt das Motiv ), 2 Abnäher rein und fertig =)

Er Besteht aus einem halben Teller und roter IKEA- Ditte.
Auf dem Bild hab ich einen Petticoat drunter gezogen, damit er schöner fällt, hat aber nicht so ganz geklappt *rotwerd* ich hoffe, er gefällt euch trotzdem :


Ich verabschiede ich mich jetzt ins Oster-Familien-Chaos, noch dazu wird mein kleiner Bruder morgen 18 (d.h. ich werde in einem Monat 23 (!!!!!!) O.O ich will eine Scheinehe mit Peter Pan )

Ich wünsche euch ein nicht allzu verschneites Osterfest , bis bald =)

Freitag, 29. März 2013

Keyhole II

Was soll ich sagen? Ich hab ja gestern schon angedroht, dass dies nicht das Letzte sein wird, außerdem finde ich, werden Feiertage total überbewertet, ich für meinen Teil fand Karfreitag schon immer totsterbenslangweilig (ohje, hinsichtlich des Anlasses ist es doch recht makaber, bitte hier ein passendes Adjektiv einsetzen : ................................^^).

Jedenfalls ist es diesmal mit Punkten und Schleifchen und normalen Ärmeln und ich liebe es^^



Donnerstag, 28. März 2013

Du hast da ´n Loch im Rücken- Das Keyhole-Shirt

Hallo ihr Lieben!

Das Land Sachsen-Anhalt gesteht mir  gerade eine Woche Osterferien zu (die blöderweise auch schon fast wieder vorbei ist >.<) - Nach den üblichen Behörden- ,Arzt- und sonstigen Terminen, die ich immer nur in den Ferien erledigen kann, habe ich es heute auch endlich mal geschafft, etwas wirklich Produktives zu tun.
Angefangen hatte ich schon letzte Woche damit, als ich mich in dieses Shirt verliebt habe - 44,90€ ist mir aber ein bisschen zu Preisintensiv, also habe ich mir ein Schnittmuster ausgetüftelt (jaaaaaaa ich weiß, die Ärmel sehen anders aus, habe aber die Kugel nicht so hinbekommen, wie ich wollte -.- außerdem ist das nur das Probeteil, bevor ich mit teurem Jersey loslege^^)

und das ist dabei herausgekommen:







Bei der Rückansicht sieht man auch, dass die Ärmel eigentlich viel schöner fallen. Überhaupt sieht es in echt viel schöner aus (ich schwöre^^)   Der Jersey war mit im Paket von Trigema- als preisgünstige Jersey-Quelle nur zu empfehlen ;). Die Bünchen habe ich selbst gemacht und zwar aus dem unsagbar hässlichen Poloshirt meiner alten Berufsschule (ja, wir waren da verpflichtet uns sowas zuzulegen - Scheißverein -.-) Den Anker hab ich noch fix draufgestencilt, weil noch was gefehlt hat^^

Ich habe auch eine Anleitung dazu geschrieben, da ich die Ärmel aber verändert habe muss ich die nochmal etwas umformulieren, das mach ich aber erst nächste Woche in der Schule xD

Freitag, 22. März 2013

Werbung die Dritte

Hallo ihr Lieben!

Eben habe ich entdeckt, dass meine liebe Freundin und Nachbarin Vivi alias MissPerlmutt jetzt ebenfalls unter die Blogger gegangen ist. Auch sie ist eine fleißige Näherin und Bastlerin. Zudem wird es auf ihrem Blog auch vegetarische/ vegane Rezepte geben (eine Rubrik, die ich hier auch schon lange einbinden will^^)

Schaut doch einfach mal vorbei ;)

LEBEN: gesund - kreativ & voller LEBENSLUST 


Viel Spaß =)

Sonntag, 17. März 2013

Mottopartys sind halt voll mein Ding...

Das meinte mein Liebster gestern zu mir. Vorher kam noch der Spruch: "Oh mein Gott, es bastelt!!!" xD

Wie ich ja im letzten Post schon erwähnt habe, war ich am Samstag zu einer Harry-Potter-Party eingeladen. Die Party war echt toll und die Vorbereitungen auch xD.
Wie versprochen gibt es dazu jetzt die Bilder.

Als erstes gab es einen Heuler für das Geburtstagskind. Von der Abteilung für magische Geburtstagsgrußübermittlung des Ministeriums^^




Dann lag noch eine "Karte des Rumtreibers" im Päckchen. Den Download und die Faltanleitung findet ihr HIER




 In der Einladung stand, dass ich noch Getränke mitbringen soll, aber das war mir zu Muggelhaft, deswegen habe ich eine Flasche Borozo als "Veritaserum" und eine Flasche Pfirsichbowle als "Felix Felicis" getarnt. Das passte auch ganz gut, da der Gastgeber auch Felix heißt ^^

 

 Gebracht wurde das Ganze von einer Origami- Eule^^






Und nun zur Kostümierung meinerseits. In der Schule habe ich mir von einer Freundin das Gesicht eingipsen lassen. Aus diesem Abdruck entstand diese Todessermaske, die ich dann mit Acrylfarbe bepinselt habe. Die Augen sind mit relativ durchsichtigem Stoff beklebt. Die Gitter vor dem Mund habe ich mir aus Alufolie zusammengefaltet^^



Dann bin ich gestern den ganzen Tag mit Stoffstreifen in den Haaren herumgelaufen, dazwischen klebte ca. eine halbe Flasche Festiger, da die Locken sonst innerhalb einer Stunde Geschichte sind^^. Eigentlich hatte ich mir ja eine Perücke gekauft, aber damit sah ich einfach nur furchtbar aus und soviel "Mut zu Hässlichkeit" hatte ich dann doch nicht.
Hier seht ihr übrigens auch das Make up. Ich hab versucht, meine Augen so wenig wie möglich zu betonen (nein, das kann ich nicht lassen, sonst fühle ich mich unwohl^^). Die Haut habe ich mir mit Puder gebleicht und mir noch ein Paar Augenringe und betontere Augenbrauen verpasst.
Hier habe ich die Haare frisch "entwickelt" ich mag die Frisur irgendwie. Muss ich mir merken, falls ich mal auf eine 20er-Party eingeladen bin^^



Und hier ist das Gesamtbild. Der Zauberstab ist selbstgeschnitzt und das Kleid ist mal wieder mehr oder weniger nach dem Qick-&-Dirty-Prinzip entstanden. Den Schnitt habe ich von einem T-Shirt auf Pannésamt übertragen und nach unten etwas ausgestellt verlängert. Dann habe ich an den Seiten noch Keile eingesetzt damits schön schwingt^^. Diese Prozedur hat ca. ne halbe Stunde gedauert. Die Ärmel habe ich aus Rechtecken gemacht, die ich dann nach dem Schnürsenkel-Prinzip verbunden habe. Danach habe ich Stulpen und Kleid angezogen, mich vor den Spiegel gestellt und mich quasi eingenäht xD
(ja, natürlich hat das wehgetan ^^)
Darüber kam noch ein Korsett und fertig ist die Bellatrix...

Man missachte bitte das Chaos auf dem Kleiderschrank, aber er zählt nunmal aus Stauraum.
Ich hoffe, dass dies nicht die letzte Harry-Potter-Party war =)



EDIT: *Konfetti werf* mein Blog hat soeben die 50 geknackt (hätt ich nie gedacht) Willkommen Mrs. Muffin  =)